Artikel
0 Kommentare

Veilchenblau? Neu in Tulln!

veilchenblau_logo_nua934a8Veilchenblau hört sich angenehm und lieblich an. Aber welchen Geschäftszweig dieses neue Tullner Unternehmen betrifft, lässt sich aus dem Namen nicht wirklich erkennen. Gut. Ist auch nicht unbedingt zwingend, denn einen roten Stier verbindet man zu Beginn ja auch nicht unbedingt mit einem Energy-Drink, oder? Gleiches gilt für “angebissene Äpfel”, die nichts mit Obst zu tun haben, uns jedoch miteinander verbinden. Da gäbe es noch tausende Beispiele von Firmennamen, die man erst durchs Kennenlernen mit einem Produkt verbindet. Aber ich schweife schon wieder ab, also zurück zu Veilchenblau. Könnte es sich hier um einen Blumenladen handeln? Oder etwa doch ein Farbengeschäft? Um ein bisschen Licht in die Sache zu bringen, möchte ich euch heute ein wenig über Veilchenblau erzählen.[Weiterlesen]

Artikel
8 Kommentare

Street food gut versteckt in Tulln

foodfighters_2

Foodfighters in Tulln

Bis vor einigen Jahren noch so gut wie unbekannt in unseren Breiten, hat sich in letzter Zeit doch ein neuer Trend gezeigt: Street Food. Jetzt könnte man natürlich meinen, dass ja auch Fast Food im Prinzip das Gleiche ist. Es ist schnell verfügbar und man isst mitunter im Gehen oder Stehen. Street Food steht aber nicht für Kebab, Langos oder den schnellen Burger. Sondern hier werden durchaus hochwertige Speisen angeboten (vergesst aber bitte gleich, was man euch am Street Food Festival geboten hat. Dort habe ich mich durchgekostet und das meiste war grauenhaft). Seit geraumer Zeit findet man nun die Foodfighters in Tulln. Da der Truck aber etwas versteckt liegt, möchte ich heute ein bisschen Licht ins Dunkel bringen.

[Weiterlesen]