Artikel
0 Kommentare

PopUp-WinterMärchen in der Taverne …

Wir Tullner sind mit romantischen Weihnachtsmärkten ja nicht gerade gesegnet. Auf der Suche nach “Weihnachten, wie es früher mal war” springen wir gern in unsere fahrbaren Untersätze und stürmen dann Weihnachtsmärkte in Grafenegg, Atzenbrugg oder gern auch in Wien. Stets auf der Suche nach Romantik & Nostalgie, oft gepaart mit Kitsch.

Am Tullner Hauptplatz fehlt aber ein wenig die romantische Stimmung, auch wenn ein traumhaft glitzernder Baum sein Bestes gibt. Glänzende Augen bekommen hier meist nicht die Kinder, sondern allzu oft die Besucher der Hütten nach dem 3. Punsch. Das fehlende Kunsthandwerk findet man glücklicherweise beim Bezaubermarkt, der am 8. und 9. Dezember statt findet und eine absolute Bereicherung für unsere Stadt ist. Aber auch hier kommt bei mir nie so richtig Weihnachtsstimmung auf. Irgendwas fehlt  trotz des wunderschönen Ambientes im Minoritenkloster  …

Ich ahne, woran ihr spontan denkt. SCHNEE. Ja klar, der fehlt für ultimatives Weihnachtsfeeling. Nur: Das ist ein bissl problematisch in unseren Breitengraden. Nicht mal mit der besten Schneekanone könnten wir DAS perfekte Winterwonderland schaffen. Sorry! Aber es fehlt auch noch etwas Anderes. Etwas Nostalgisches. Etwas, worauf sich Kinder freuen und was unsere Herzen wärmt. Das dachte sich wohl auch Oliver von der Taverne². Seit Jahren liebäugelt er mit Weihnachtsstimmung, die selbst Kinderaugen zum Leuchten bringt. Und weil man entweder jammern kann, was in Tulln fehlt oder es einfach in die eigene Hand nehmen kann, hat Oliver sich für Zweiteres entschieden. 

Dank meiner Neugier bin ich schon frühzeitig auf das winterliche Treiben in der Taverne aufmerksam geworden. Doch musste ich mich in Geduld üben, um endlich mehr Details und Infos zu erhalten. Nun aber – endlich kann ich über die News berichten!

Die Idee für den Weihnachtsmarkt geisterte bereits seit sechs Jahren im Kopf von Oliver Braun herum. Aber gut Ding braucht Weile und es gab in den letzten Jahren freilich noch andere Projekte, die seine ganze Aufmerksamkeit forderten.  Klein aber fein soll es sein. Guten hausgemachten Punsch & Glühwein soll es geben. Gebrannte Mandeln und Maroni sowieso. Und unbedingt auch kindgerechte Attraktionen. Damit alles so perfekt wie möglich ist, hat er alles bis ins Detail geplant und erfüllt sich damit einen lang gehegten Traum.

Der WinterMärchen Markt findet insgesamt 2 Mal statt. Und zwar am Wochenende von Freitag, den 7. bis Sonntag, den 9. Dezember jeweils von 15.00 bis 20.00 Uhr. Hier steht geselliges Beisammensein mit Punsch und Glühwein für Erwachsene am Plan.

Eine Woche später dann – am Samstag und Sonntag ebenfalls von 15.00 bis 20.00 Uhr – wird es dann auch für Kinder richtig spannend. Dann wird der WinterMärchen Markt um das Kinderprogramm erweitert. Dieses findet an allen zwei Tagen von 15.00 bis 17.00 Uhr statt (Punsch & Glühwein gibt’s natürlich trotzdem bis 20.00 Uhr).

Für unsere Wonneproppen wurde eine Märchentante engagiert, die von 16.00 bis 17.00 Uhr weihnachtliche Geschichten und Märchen erzählt. Außerdem steht vom Pferdehof Koy ein Schlitten (mangels Schnee vermutlich mit Rädern, mit diesem Kompromiss kann ich aber locker leben …) bereit, der mit den kleinen Gästen seine Runden zieht. Ich denke, dass aber auch die großen Gäste mitfahren dürfen. Schließlich soll’s ja auch Erwachsene geben, die ihr inneres ewiges Kind fleißig pflegen. Ähm. Ich zum Beispiel. Jedenfalls freu ich mich wie ein Schneekönig drauf. Oder besser gesagt wie eine Eisprinzessin.

Wenn das Wetter passt, könnte man den Nachmittag mit einem schönen Spaziergang im nebenan liegenden Aubad starten. Um sich dann beim Tavernen-Hauspunsch, Kinderpunsch oder Überraschungspunsch/DailyNewsPunsch (mal schauen, was dem Oliver so einfällt) und Kaiserschmarren zu stärken. Gebrannte Mandeln, Maroni & Co. stehen natürlich auch auf dem Programm. Genauso wie Erdäpfel mit Butter und Salz. Es sind die einfachen Dinge, die das Leben versüßen, oder?

Tipp: Der Innenbereich der Taverne² bleibt geschlossen, der Markt findet komplett im Freien statt. Feuerkörbe und Heizstrahler wärmen zwar, aber: Warm anziehen ist trotzdem angesagt!!!

Adresse: Taverne², Donaulände 76, 3430 Tulln – für alle, die die Adresse nicht kennen: Die Taverne² liegt direkt neben dem Aubad. Parkplätze sind somit reichlich vorhanden!

In diesem Sinne: einen schönen Advent!

Eure Tullnerin

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.