Echt jetzt?

Echt jetzt?

Die letzten Februartage waren mild und sonnig. Ein Grund, jede frei Minute raus zu gehen. Die Sonnenstrahlen tun gut nach den Wintermonaten. Dabei hab ich natürlich schon Ausschau nach dem ersten Grün gehalten. Hab ich auch tatsächlich gefunden. Allerdings etwas anders als ich erwartet hätte.

Neue botanische Entdeckung? Der Flaschenstrauch!

Neue Pflanze Glasbusch?
Neue Pflanze Glasbusch?

Entlang der Straße beim Roten Kreuz in Richtung Kleiner Tulln gibt’s so ein kleines Wäldchen. Und da fand ich doch tatsächlich bereits etwas Grün an so manchen Sträuchern. Allerdings nicht zartes Blattwerk sondern dunkles Flaschen-, Plastik- und Aludosengrün. Oh wie toll. Da wachsen doch tatsächlich Fläschchen an einem Baum. Ich hab wohl gerade eine neue Baumgattung entdeckt …

Keine zwei Meter daneben. Noch eine neue Art. Der Aludosen-Baum. Ich traute meinen Augen nicht.

Wächst Alu jetzt auf Bäumen?
Wächst Alu jetzt auf Bäumen?

Ich frage mich, welche Scherzküberl auf so einfältige Ideen kommen. Was hat das in der Natur verloren? Wie sieht es bei diesen Leuten wohl daheim aus? Hm! Was würden die wohl sagen, wenn ich auf Besuch komme und so nebenbei meinen Mistkübel in deren Wohnzimmer entleeren würde?

Müllvermeidung ist ja wohl kein Randthema mehr. Das Problem mit Massenkonsum und Plastik kennt mittlerweile jedes Kind. Solche Bilder verärgern mich. Unsere Natur ist keine Müllhalde!!! Und in Tulln stehen ausreichend Mülleimer zur Verfügung.

"Frisches Grün" im Wald
“Frisches Grün” im Wald

Mein Vorschlag: Wenn man solche Leute inflagranti erwischt, für mindestens sechs Monate zu wöchentlichen Reinigungsdienst-Ausflügen in Wald und Flur abkommandieren. Bei jedem Wind und Wetter. Vorzugsweise den ganzen Samstag und Sonntag. Nix mit Party, Clubbing & Co. sondern ab in die Botanik zum Saubermachen.

Tut das Not?
Tut das Not?

Ich geh ja stark davon aus, dass es sich da um halbstarke Jugendliche bzw. sehr junge Erwachsene handelt. Vielleicht sollt man statt Schulausflügen, die den Eltern mitunter ganz schön teuer kommen, die jungen Herrschaften zu Nachhaltigkeits- und Umweltschutzstunden heranziehen? Dann würden Mc Donalds-Sackerl & Co. vermutlich nicht mehr beim Autofenster hinaus direkt am Feld entsorgt werden.

Weil cool und lustig ist das nicht, sondern nur bescheuert!!!

Wie seht ihr das? Freu mich auf eure Kommentare.

Liebe Grüße

die Tullnerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kooperation mit der Tullnerin

Gerne stehe ich für  werbliche Kooperationen zur Verfügung. Diese werden auch als solche gut erkennbar für die Leser gekennzeichnet. Allerdings behalte ich mir vor, Themen abzulehnen, mit denen ich mich nicht zu 100% identifizieren kann. Das bin ich mir und vor allem meinen Lesern/Leserinnen schuldig.

Für Anfragen bezüglich Kooperationen: info@die-tullnerin.at