Frühstück im Winzig

Frühstück im Winzig

Über das Winzig hab ich ja bereits geschrieben. Allerdings dachte ich, ich schau im Rahmen meiner Frühstücks-Test-Aktion mal wieder vorbei und koste mich nochmal ein wenig durch das Angebot.

Eierspeisbrot
Eierspeisbrot

Das Winzig ist nach wie vor ein Garant für leckeres Frühstück. Man kann es komplett nach seinen individuellen Wünschen zusammen stellen. Hier gibt es quasi ein Baukasten-System. Für den kleinen genauso wie für den Bärenhunger. Top ist das Preis-Leistungsverhältnis!

17 unterschiedliche Eiergerichte …

Eine Riesenauswahl gibt’s bei Eiergerichten. Ich glaube, dass das in Tulln ziemlich einzigartig ist. Unsere fröhliche Frühstücks-Runde wählte z.B. Eierspeisbrot – Eierspeis auf Dinkelvollkornbrot mit Schnittlauch. Weiters klassische Ham & Eggs – wahlweise mit zwei oder drei Eiern, sowie das Omelett Provinciale mit getrockneten Tomaten, Mozzarella und Oliven. Dazu noch Dinkellaibchen und Kornspitz mit Schnittlauch. Großer Pluspunkt von meiner Seite: Die Eier sind aus Freilandhaltung vom Eierhof Doppler in Staasdorf. Das Brot gibt’s übrigens auch glutenfrei!

Omelett_Provinciale
Omelett_Provinciale

Und danach was Süßes …

Da man im Winzig bis 13.00 Uhr frühstücken kann – also ideal auch für alle Langschläfer – kann man sich ausgiebig Zeit lassen und genießen. Drum haben wir dann noch Joghurt mit frischen Früchten und ein herzhaftes Marmeladesemmerl mit Hagebuttenmarmelade genossen. Dazu noch Kaffee, der hier auch ausgezeichnet schmeckt.

Semmel mit Hagebuttenmarmelade
Semmel mit Hagebuttenmarmelade
Joghurt mit Früchte
Joghurt mit Früchte

Die Auswahl auf der Speisekarte ist riesengroß, durch das Baukastensystem kann man das Frühstück exakt an den jeweiligen Gusto anpassen. Neben den Eiergerichten gibt es z.B. auch noch Lachs, Käseteller, Salami und Schinken. Die gefüllte Bagels, belegte Croissants & Co sind ebenfalls einen Versuch wert. Zumindest für mich bei meinem nächsten Besuch.

Die Einrichtung ist schon ein wenig in die Jahre gekommen. Allerdings hat das Lokal dadurch einen ganz eigenen Charme, der auf mich ein bisserl Retro wirkt. Die Speisekarte ist noch weit umfangreicher als ich hier angegeben hab. Die Chefin steht persönlich in der Küche, das Personal ist morgens wesentlich flotter als im Abendbetrieb. Die Wartezeit war überraschend kurz, alles wurde komplett frisch zubereitet. Das Gebäck war knackig und äußerst frisch.

Das Winzig ist aus meiner Sicht auf jeden Fall einen (Frühstücks)besuch wert.

WINZIG EXTRA LARGE
Brüdergasse 4, A-3430 Tulln

Öffnungszeiten: Montag – Samstag ab 08.00h, Sonntag ab 09.00h

Also dann – lasst es euch schmecken und falls ihr auch überzeugt seid, würd ich mich über eure Kommentare sehr freuen.

Liebe Grüße

eure Tullnerin


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kooperation mit der Tullnerin

Gerne stehe ich für  werbliche Kooperationen zur Verfügung. Diese werden auch als solche gut erkennbar für die Leser gekennzeichnet. Allerdings behalte ich mir vor, Themen abzulehnen, mit denen ich mich nicht zu 100% identifizieren kann. Das bin ich mir und vor allem meinen Lesern/Leserinnen schuldig.

Für Anfragen bezüglich Kooperationen: info@die-tullnerin.at