Charity-Yoga-Veranstaltung

Charity-Yoga-Veranstaltung

Im Rahmen der Garten Festwoche Tulln jagt eine Veranstaltung die andere. Auch Yoga-Veranstaltungen sind einige dabei. Wie z. B. der Mondschein-Spaziergang am Montag, dem 17.6. auf der Donaulände ab 19.30 Uhr. Aber eine Veranstaltung ist mir besonders ins Auge gestochen. Und zwar die Yoga Challenge für den guten Zweck mit 108 Sonnengrüßen. Das gab’s meines Wissens noch nie in Tulln.

108-mal Sonnengruß! Schon allein der Gedanke daran bringt mich ins Schwitzen! Denn ich übe schon seit Jahren – mal mehr mal weniger – fleißig Yoga. Beim Sonnengruß bleib ich aber nie cool. Spätestens beim dritten Durchgang frag ich mich, warum ich mir das antue. Und dann SO eine Challenge? 108 Sonnengrüße? Wie kommt man auf so eine Idee? Also hab ich mich mit der Initiatorin Hilde Geiger getroffen und mal ein bisschen nachgefragt, warum – weshalb – wieso …

Wer steckt dahinter?

Hilde ist seit etwa 13 Jahren Yoga-Lehrerin. Genau weiß sie es eigentlich gar nicht. Aber sie war die erste Yoga-Lehrerin, die über den Verein “Gesundes Tulln” Kurse anbot. Einige ihrer ehemaligen Schüler sind mittlerweile selbst Yoga-Lehrer. Scheinbar macht sie etwas ziemlich richtig.

Die Yoga-Kurse finden in ihrem kleinen Studio im Langenlebarner-Viertel statt. Dort bietet sie übrigens auch noch unterschiedlichste Ayurveda Behandlungen und Ayurveda Kochkurse an.

Die Idee und warum 108 Sonnengrüße …

Aber zurück zum Thema: Seit 2015 finden in Tulln alljährlich Veranstaltungen rund um das Thema Garten statt. Hilde ist mit ihrem “Yoga im Garten” immer Fixstarter. Für heuer wollte sie sich jedoch etwas Besonderes einfallen lassen.

Auf die Matten - fertig - los - Yoga für Körper, Geist und Seele
Auf die Matten, fertig, los …

Und das ist gelungen. Die Idee, an der Donaulände eine größere Veranstaltung mit 108 Sonnengrüßen anzubieten, war geboren. Die Zahl 108 spielt nämlich im Hinduismus eine große Rolle. Bei meinen Recherchen erklärte mir Hilde Folgendes: Die Zahl 108 ist eine kosmische Ordnungszahl. Denn 12 Monate hat das Jahr – diese 12 werden nun mit 3 multipliziert (3 steht für Körper, Geist und Seele) – das ergibt 36 und wird nun nochmal mit 3 multipliziert (nun steht die 3 für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft).

Jeder ist herzlich eingeladen mit zu machen. Egal ob Anfänger oder Profi. Egal wie viel Sonnengrüße man schafft. Egal ob man als Einzelkämpfer die 108 anpeilt, oder ob sie von einer Gruppe im Wechsel gemeinsam gemeistert werden. Es zählt das Dabeisein und der Charity-Gedanke.

Klar kommt man bei so vielen Asanas ganz schön ins Schwitzen. Und an seine Grenzen. Genau deshalb ist es eine öffentliche Veranstaltung mit hoffentlich vielen Teilnehmern. Denn durch die gemeinsame Energie trägt man sich gegenseitig weiter und schafft persönliche Bestleistungen.

Für den guten Zweck …

Diese Veranstaltung soll aber auch einem guten Zweck dienlich sein. Die Teilnehmer (und gern auch die Zuschauer) werden um eine Spende gebeten. Zugute kommt sie einerseits einem Jungen, der vom Schicksal weniger gut bedacht wurde und dringend Therapiegeräte benötigt. Andererseits wird der Weltladen unterstützt, der die Spende im Kampf gegen Kinderarbeit und für Schulbildung in Entwicklungsländern einsetzt.

Die Challenge findet am Samstag, dem 22.6.2019 von 9.30 – 11.00 Uhr an der Donaulände statt. Treffpunkt ist der Nibelungenbrunnen. Natürlich nur bei Schönwetter. Zur Stärkung gibt’s Mango Lassi und Energy-Balls. Anmeldung ist unbedingt erbeten (zwecks der Stärkung) und zwar bis spätestens 19. Juni!!!! Die Kontaktdaten für die Anmeldung findet ihr hier:

Kommt – macht mit – tut eurem Körper Gutes und unterstützt Hilde bei ihrem Charity-Projekt …

Namasté

die Tullnerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kooperation mit der Tullnerin

Gerne stehe ich für  werbliche Kooperationen zur Verfügung. Diese werden auch als solche gut erkennbar für die Leser gekennzeichnet. Allerdings behalte ich mir vor, Themen abzulehnen, mit denen ich mich nicht zu 100% identifizieren kann. Das bin ich mir und vor allem meinen Lesern/Leserinnen schuldig.

Für Anfragen bezüglich Kooperationen: info@die-tullnerin.at