Frühstücksbuffet Diamond Hotel
Artikel
0 Kommentare

Frühstück im Diamond Hotel

Wo gibt’s gutes Frühstück?

Immer wieder ein großes Thema im Freundeskreis und in der Familie ist GUT Essen in Tulln. Das ist leider wirklich nicht leicht. Wir haben zwar viele Lokale, aber das Angebot ist oft nur mittelmäßig. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, nichtsdestotrotz zieht sich das Bedauern bezüglich fehlender Highlights in Tulln durch alle Generationen und Schichten. Ist es also wirklich so schlecht bestellt um unsere Gastro?

Neugierig wie immer werde ich daher in nächster Zeit des Öfteren mal als “Test-Esser” durch die Gegend ziehen und euch danach berichten.

Womit starte ich am Besten? Natürlich mit Frühstück. Es trifft sich gut, dass im Diamond Hotel grad die “Frühstücks-Aktion” läuft. Um 14,- Euro kann man am Buffet essen, soviel man kann und möchte. Der übliche Preis beträgt 18,- Euro und das ist für Leute, die nur ein Frühstücks-Semmerl mit Marmelade schaffen natürlich überbezahlt. Allerdings ist das Angebot dermaßen groß, dass man sich wirklich ausgiebig Zeit nehmen und genüsslich schnabulieren sollte. Dann wird es bei einem einzigen Semmerl nicht bleiben.

So mag ich es …

In gemütlichem Freundeskreis startete ich also am vergangenen Wochenende meine Testaktion. Ich war schon des Öfteren hier und freue mich immer wieder auf den wirklich guten Kaffee. Mein Standardfrühstück besteht dann aus frischer Eierspeis (die im Diamond Hotel herrlich cremig ist) mit Vollkornbrot. Danach darf’s gern was Süßes sein. Das obligatorische Marmeladesemmerl geht immer!!!

Wenn ich noch irgendwo Platz im Bäuchlein finde (und irgendwo finde ich immer ein Plätzchen) gesellt sich Müsli oder Joghurt mit frischen Früchten dazu. Oder noch eine andere Leckerei, die mir ins Auge springt. Das Angebot ist wirklich riesig. Da findet sich Melone mit Rohschneider, gefüllte Eier, viele Marmeladensorten, Honig, Nutella, Birchermüsli. Ich kann kaum alles aufzählen. Mitunter ziehe ich zwei oder drei Runden um das Buffet, weil ich mich kaum entscheiden kann.

Was mir total gut gefällt ist, dass die Klassiker wie Wurst, Schinken, Käse, Eier und Marmelade immer zu finden sind. Aber jedes Mal gibt’s auch Überraschungen. Diesmal etwa Nudelsalat und gebratenen Leberkäse für die Herrschaften, die es etwas deftiger mögen. Butterstriezel und mürbe Kipferl sah ich zum 1. Mal, dafür waren diesmal weder Kaiserschmarren noch Croissants zu finden. Mal gibt’s Schokocreme, mal Tiramisu, dann wieder Smoothie aus Beeren – Orangen – Ananas. Es lebe die Abwechslung!

Frühstück im Diamond Hotel
frisches Obst

Da ich nun bereits einige Male zum Frühstück im Diamond war und es immer gleichbleibend gut ist, kann ich vereinzelte Kritik auf der Facebook-Seite des Hotels nicht ganz nachvollziehen. Wie erwähnt, war ich bereits mehrmals hier. Immer mit unterschiedlichen Leuten. Und wirklich alle meine Begleiter waren höchst zufrieden. Das Personal ist aufmerksam und sehr freundlich. War ich mit einem Gang fertig, wurde das Geschirr kurz danach schon abserviert. Das Buffet wird – wenn etwas zu Neige geht – immer schnellstmöglich aufgefüllt. Alles in allem super. Auch meine Begleiter waren sehr zufrieden.

Allgemeines Credo: Frühstück im Diamond werden wir uns öfters gönnen.

Hier noch ein paar Infos

Die Frühstücks-Aktion geht auf alle Fälle noch bis 31.1.2019. Und zwar täglich von 7.00 bis 10.00 Uhr. ACHTUNG: Montags gibt es kein Frühstücksbuffet!!! Der Preis während der Aktion beträgt 14,- Euro statt 18,- Euro pro Person. Kinder bis zum 6. Lebensjahr sind gratis. Kinder von 6 bis 14 Jahre bezahlen 7,- Euro.

Übrigens kann man auch Gutscheine kaufen, die sich als Geburtstagsgeschenk oder als Dankeschön eignen.

Frühstück Diamond Hotel
Schokocreme mit Bananen

Und wie geht’s weiter?

Ein Vögelchen hat mir übrigens gezwitschert, dass in nächster Zeit noch weitere Highlights im Diamond Hotel geplant sind. Am 14. Februar habt ihr die Möglichkeit mit eurem Schatz beim Valentinstag-Frühstück in den Tag zu starten. Für Damen gibt es eine Rose und ein Gläschen Prosecco gratis.

Den Beginn der Fastenzeit läutet dann am 5. März der Heringschmaus ein, für den 14. April ist Osterbrunch geplant und am 12. Mai freut sich vielleicht eure Mama über den Muttertags-Brunch.

Die Infos dazu findet ihr entweder direkt auf der Facebook-Seite des Diamond Hotels oder unter www.diamondcityhotel.at

Lasst es euch schmecken, bis bald und liebe Grüße

die Tullnerin

Foodfighters in Tulln
Artikel
8 Kommentare

Street food gut versteckt in Tulln

foodfighters_2

Foodfighters in Tulln

DER ARTIKEL IST NICHT MEHR AKTUELL, DA ES IN TULLN KEINEN PASSENDEN STANDPLATZ MEHR GAB!!!

Bis vor einigen Jahren noch so gut wie unbekannt in unseren Breiten, hat sich in letzter Zeit doch ein neuer Trend gezeigt: Street Food. Jetzt könnte man natürlich meinen, dass ja auch Fast Food im Prinzip das Gleiche ist. Es ist schnell verfügbar und man isst mitunter im Gehen oder Stehen.

Street Food steht aber nicht für Kebab, Langos oder den schnellen Burger. Sondern hier werden durchaus hochwertige Speisen angeboten (vergesst aber bitte gleich, was man euch am Street Food Festival geboten hat. Dort habe ich mich durchgekostet und das meiste war grauenhaft). Seit geraumer Zeit findet man nun die Foodfighters in Tulln. Da der Truck aber etwas versteckt liegt, möchte ich heute ein bisschen Licht ins Dunkel bringen.

[Weiterlesen]

die Plauderei
Artikel
6 Kommentare

Kleine Plauderei in der Plauderei

plauderei_1

die Plauderei

Rund um Tulln tut sich was und ich liebe es, kleine Läden und neue Lokale zu entdecken. Nun hat sich in Muckendorf Folgendes zugetragen: Ein neuer Nahversorger hat am 12. September 2016 seine Tore geöffnet. Das allein wär jetzt nicht wirklich eine sensationelle Tagesmeldung. Außer natürlich für die Bewohner der Ortschaft, die sich einen Nahversorger schon lange wünschen.

Aber der Firmenname allein hat mich neugierig gemacht. Denn die Plauderei hört sich nun nicht nach “nur” Lebensmittelverkauf an, oder? Also nutzte ich Gelegenheit und machte mich auf den Weg nach Muckendorf. Neugierig geworden? Dann solltet ihr wirklich weiter lesen.[Weiterlesen]

Gasthaus Friedrich - Wolfpassing
Artikel
4 Kommentare

Wenn der Friedrich auf das Figl trifft …

0091_gh_figl_friedrich_03_08_2016_72dpi_webRund um Tulln hat zwar in vielen Ortschaften das Wirtshaussterben seinen Lauf genommen. In Wolfpassing ticken die Uhren da anders. Glücklicherweise. Denn statt ein weiteres Gasthaus in unserer Umgebung zu schließen, wurde das Gasthaus Figl einfach neu übernommen. Und das bereits am 11. März dieses Jahres. Was mir so zu Ohren kam, gefiel mir. Grund genug für mich und meine bessere Hälfte, eines Sonntags spontan die eigene Kochperformance bleiben zu lassen und uns stattdessen auf den Weg nach Wolfpassing zu machen.[Weiterlesen]

Artikel
1 Kommentar

Hausmannskost & Bier aus Tulln

AdlerbraeuAltbekannt ist das Adlerbräu ja. Auch wenn es diesen Namen erst in neuerer Zeit erhielt, nämlich ab dem Zeitpunkt, als hier Bier gebraut wurde und auch das ist schon wieder mehr als zehn Jahre her. Also nicht irritieren lassen, wenn manch einer noch vom Schwarzen Adler spricht. Oder “vom Kleiß”.  Oder vom “Pöck”. Wir Tullner wissen, welches Wirtshaus damit gemeint ist. Es ist immer ein und dasselbe Lokal und wurde bereits 1621 als Schildwirtshaus geführt. Also ein altehrwürdiges Haus![Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Ein schattiges Platzerl im Grünen

Taverne_EingangEndlich ist der Sommer da. Bis jetzt leider immer nur tageweise! Aber man wird bescheiden und nutzt dafür jeden einzelnen heißen Tag umso mehr. Was bietet sich dann besser an als ein schattiges Platzerl mit viel Grün ringsum. Ihr wisst, worauf ich hinaus will? Richtig! Die Taverne² beim Tullner Aubad ist ein solches Wohlfühlplatzerl.

Schon der Eingangsbereich erinnert an Sommer, laue Abende und Lebenslust pur. Ein bisschen verwunschen und verwildert, das Kopfsteinpflaster romantisch altmodisch, die Deko im Retro-Stil.  Vom Ambiente her also der ideale Platz für schöne Sommertage und gutes Essen.[Weiterlesen]