Mit Balayage zum sun-kissed-look

Salon Haarliebe

Eigentlich war ich von klein an eine Blondine. Aber der Zahn der Zeit nagt auch an meiner Haarpracht. Nein, nein – weniger wird meine Mähne nicht. Aber sie wird immer dunkler. Drum muss ich ein bisschen mogeln, damit ich wieder als Blondine durch geh 😉 . Mit Strähnchen bzw. der sogenannten Balayage-Technik kann jede Frau (machen Männer das eigentlich auch🧐 ?) ein bisschen blonder durchs Leben schreiten. Eine der Spezialistinnen für super schöne Blondtöne, Strähnchen und oben genannte Technik ist Rebecca von Haarliebe.

Und weil man als hochgradig Verwandte ja durchaus stolz auf den Nachwuchs sein darf 😊 , hab ich da gleich ein bisschen was dazu zu sagen.

Bürsten &Kämme

Sesshaft geworden …

Rebecca von Haarliebe wurde nach drei Jahren “on Tour” und vieler gefahrener Kilometer als mobile Frisörin sesshaft. Weil Tulln aber bereits durchaus gut versorgt mit kreativen Haarprofis ist, wurden Waschbecken & Co in Katzelsdorf aufgebaut. Und zwar im Kosmetikstudio von Verena Buder, wo die beiden jungen Damen tagtäglich dafür sorgten, dass viele viele Kunden den Salon glücklich und wunderhübsch verließen. Aber das einzig Beständige im Leben ist die Veränderung. Und deshalb übersiedelte der Salon Haarliebe mit Oktober 2022 nach Langenschönbichl.

Ab sofort wird also – nur wenige Minuten von Tulln entfernt – in der Hauptstraße 36 in Langenschönbichl gefärbt, geschnitten ✂️ , geföhnt, gewellt, geglättet, hübsch gemacht, geplaudert, gelacht …

Die Trends 2022 …

Auf die Frage, was aktuell grad im Trend liegt, kam wie aus der Pistole geschossen: “Alles was gefällt und zum Typ passt”. Nach wie vor sind aber sämtliche Blondtöne der Renner. Ich bin immer wieder baff, wieviel Nuancen es gibt. Da reden wir von Erdbeer-, Sand- und Vanilleblond oder Dunkelblond mit einem Hauch von Karamell. Für den Winter ❄️ ist aber kühl angesagt. Nicht nur wetterbedingt, sondern auch am Kopf. Da kann man sich schon mal mit dem Gedanken anfreunden, als Eisprinzessin auf Weiß- oder Graublond zu setzen. 😉

Wer nicht als Blondine durchs Leben laufen möcht, kann trotzdem die aktuellen Farbtrends mitmachen. Mit all den “dark brown”- und unterschiedlich intensiven Kupfer-Tönen. Weil erlaubt ist ja eh, was gefällt.

Nach wie vor ist die Balayage-Technik voll im Trend, mit der man ein bisserl “sonnengeküsst” und sehr natürlich wirkt. Ach ja, und sanfte Wellen wollen wir auch noch immer 😍. Aber was mir doch schon häufiger ins Auge gestochen ist: Die 70er Jahre (samt Föhnwelle) und Stirnfransen sind zurück. Ist mir schon bei Dakota Johnson (kennt ihr die?) aufgefallen und bei etlichen jungen Mädels auch. Jaja, alle Trends kommen früher oder später wieder wie ein Boomerang zurück …

Nachhaltig geht auch beim Frisör …

Statt mit Alufolie arbeitet Rebecca bei den Strähnen schon seit Jahren mit Papier 👍 . Wenn man weiß wie Alu abgebaut, hergestellt und entsorgt wird, ist mir die Papier-Variante tausendmal lieber!!!

Verzicht auf Alufolie ist wichtig. Aber noch nicht alles punkto nachhaltigem Denken. Um so weit wie möglich Müll zu vermeiden, gibt es auch eine Refill-Bar mit Newsha-Produkten. Da können sich die Kunden ihre Shampoos, Conditioner, Masken und Sprühpflegen in die mitgebrachten und wiederverwendbaren Newsha-Produktbehälter abfüllen lassen.

Braut-Alarm

Brautservice bei Haarliebe

Ein großes Thema bei Haarliebe sind auch die Frisurtrends bei den Bräuten 👰🏻. Von hochgesteckt, bis sanft gewellt oder geflochten ist alles möglich.

Für diese Anlässe wird Rebecca dann auch kurzfristig wieder mobil und kommt – wenn gewünscht samt Visagistin Julia – ins Haus bzw. an der Ort, wo die Braut sich für den großen Auftritt stylt. 👍

Übrigens freuen sich auch Brautmütter (ich weiß wovon ich red), Brautjungfern und Trauzeuginnen über eine hübsche Hochsteckfrisur oder sanfte Wellen.

Wer noch ein paar Tipps rund ums Heiraten in Tulln braucht, der findet hier einen passenden Artikel.

Gut zu wissen …

Die aktuellen Öffnungszeiten und alle Kontaktdaten findet ihr auf der Website von Haarliebe. Und natürlich auch auf Facebook und Instagram.

Öffentliche Parkplätze sind entlang der Hauptstraße ausreichend vorhanden, wenn ihr den Salon besuchen wollt.


Liebe Grüße und bis demnächst

die (wieder erblondete) Tullnerin

Der Artikel von April 2019 war nicht mehr aktuell, darum habe ich ihn komplett neu überarbeitet, damit ihr wieder up to date seid – bezüglich Salon und der aktuellen Trends …


Teile den Beitrag mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kooperation mit der Tullnerin

Gerne stehe ich für  werbliche Kooperationen zur Verfügung. Diese werden auch als solche gut erkennbar für die Leser gekennzeichnet. Allerdings behalte ich mir vor, Themen abzulehnen, mit denen ich mich nicht zu 100% identifizieren kann. Das bin ich mir und vor allem meinen Lesern/Leserinnen schuldig.

Für Anfragen bezüglich Kooperationen: info@die-tullnerin.at