Kulinarische Fernreise: Thai-Gemüse-Curry

Curry_Taverne

{enthält Werbung/Verlinkung} – Da unsere Reiselust heuer ziemlich gebremst wurde, hab ich mir für den Sommer vorgenommen, euch zumindest kulinarisch ein bisschen auf Reisen zu schicken. Und dazu hab ich mir die Profis aus den Tullner Lokalen mit an Bord geholt. Den Anfang machte klassisch ein österreichisches Gericht aus der Wachau, nämlich die Marillenknödel. Kurz darauf gab’s mit der Obst-Galette einen Gruß aus Frankreich. Heut treten wir eine kulinarische Fernreise an, denn der Chef der Taverne2  stellt uns sein aktuelles Lieblingsrezept vor. Und das führt uns nach Thailand. Danke lieber Oliver 😀 .

Hühner-Gemüsecurry

(Angabe für 2 Portionen) – 1 kleine Zwiebel – 1 Knoblauchzehe – 600 g Hühnerfilet – 1 Karotte – 1 Hand voller Erbsen – 1 Jungzwiebel – 1 roter Pfefferoni – Sojasoße  – Salz, Pfeffer, Chilli zum Garnieren – 400 ml Kokosmilch – Butter – Jasminreis – 1 EL Curry purpur – 1 TL Rote Currypaste

Zwiebel, Jungzwiebel, Knoblauch fein schneiden (würfelig), in einem Topf mittlerer Größe mit Kokosfett glasig anschwitzen. Hühnerfleisch beimengen, kurz anbraten. Karotten bissfest anbraten. Erbsen und geschnittene Pfefferoni dazu geben, kurz mitbraten. Danach Currypaste und Currypulver einmengen. Mit Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen. Alles kurz mitrösten damit sich dass Aroma entfalten kann. Nun mit Kokosmilch ablöschen und einkochen lassen bis es dickflüssig ist. In der Zwischenzeit 1 Tasse Jasminreis mit 2 Tassen Wasser und einer Prise Salz kochen, bis der Reis weich ist. Ständig rühren. Auf vorgewärmten Teller anrichten und mit Chili garnieren. 

Dieses Rezept ist wirklich sogar für wenig Küchenbegabte geeignet. Hab ich auch selbst schon ausprobiert. Allerdings mit weniger Fleisch. Schmeckt fantastisch.

Taverne2 in Tulln
Taverne2 in Tulln

Wer sich aber lieber verwöhnen lassen möchte, der kann sich diese thailändische Spezialität natürlich auch gern in der Taverne2 gönnen. Urlaubsstimmung natürlich inklusive 😉

Ich wünsch euch gutes Gelingen

die Tullnerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kooperation mit der Tullnerin

Gerne stehe ich für  werbliche Kooperationen zur Verfügung. Diese werden auch als solche gut erkennbar für die Leser gekennzeichnet. Allerdings behalte ich mir vor, Themen abzulehnen, mit denen ich mich nicht zu 100% identifizieren kann. Das bin ich mir und vor allem meinen Lesern/Leserinnen schuldig.

Für Anfragen bezüglich Kooperationen: info@die-tullnerin.at