108 Grüße an die Sonne

Yoga im Garten

(enthält Werbung) – Endlich ist Sommer ☀️, endlich sind die Corona-Einschränkungen etwas zurück gegangen, endlich finden wieder Veranstaltungen statt 😃. Wie etwa die gartenFESTWOCHEtulln. In diesen 10 Tagen jagt eine tolle Veranstaltung die andere. Wie zum Beispiel der Yoga-Spaziergang mit Mudras & Mantras am 25. Juni 2021 von 17.00 bis 18.00 Uhr. Oder DIE Yoga-Challenge “108 Sonnengrüße” am 18. Juni 2021 von 17.00 bis 18.30 Uhr. Diese Herausforderung für Yoga-holics gab’s schon vor zwei Jahren und war damals so gut besucht, dass ihr euch auch heuer wieder auf die Yogamatte werfen könnt …

108-mal die Sonne grüßen! Puh – schon der Gedanke dran, bringt mich gehörig ins Schwitzen! Ich übe ja schon seit Jahren mal mehr mal weniger die Asanas. Beim Sonnengruß bereu ich aber regelmäßig, nicht faul vor dem Fernseher abzuhängen. Spätestens beim dritten Durchgang sehne ich das Ende herbei 😅. Und dann SO eine Challenge? 108 Sonnengrüße? Wer kommt denn auf so eine Idee?

Wer steckt dahinter?

Die Idee dazu hatte Hilde Geiger, ihres Zeichens Yoga-Lehrerin in Tulln. Und das seit gut 15 Jahren 🧘🏻‍♀️. Einige ihrer ehemaligen Schüler sind mittlerweile sogar selbst Yoga-Lehrer. Scheinbar schafft Hilde es immer wieder, das Yoga-Feuer zu entfachen und der Welt somit neue Trainer(innen) zu schenken. 😀

Seit 2015 finden in unserem schönen Tulln regelmäßig Veranstaltungen rund um das Thema “Garten” statt. Hilde war mit ihrem “Yoga im Garten” immer Fixstarter. Bereits vor zwei Jahren hatte sie dann die Idee mit den gemeinsamen Sonnengrüßen. Daraus entstand 2019 die Idee zu einer Charity-Veranstaltung an der Donaulände mit möglichst vielen Teilnehmern.

Auf die Matten - fertig - los - Yoga für Körper, Geist und Seele
Auf die Matten, fertig, los …

Warum grad 108 Sonnengrüße …

Die Zahl 108 spielt im Hinduismus eine wichtige Rolle. Auf meine Nachfrage erklärte mir Hilde Folgendes: Die Zahl 108 ist eine kosmische Ordnungszahl. Weil: Ein Jahr hat 12 Monate – diese 12 werden mit 3 multipliziert (die Zahl drei steht für Körper, Geist und Seele) – das ergibt nach Adam Riese 36. Das wird nun nochmal mit 3 multipliziert (Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft). Wer’s nicht glaubt, der ist gern aufgefordert nachzurechnen.

Mitmachen kann jeder, egal ob Anfänger, Profi, jung oder alt. Es ist auch nebensächlich, wie viele Sonnengrüße man dann tatsächlich schafft. Es geht um die Gruppen-Dynamik, um Bewegung im Freien und sicher auch darum, den “inneren Schweinehund” zu überwinden. Das geht in einer Runde von Gleichgesinnten deutlich besser. 😉

Übrigens erzählte mir Hilde, dass 2019 die geballte Energie tatsächlich alle Teilnehmer bis ans Ende durchhalten ließ. Beweist eindeutig, dass man gemeinsam tatsächlich stärker ist, als mitunter einsame Einzelkämpfer 😉.

Eines ist aber gewiss. Bei 108 Sonnengrüßen kommt man ordentlich an seine Grenzen und vor allem auch ins Schwitzen. Drum gibt’s als Belohnung im Anschluss an die Sonnengrüße ayurvedische “Grüße ans Bäuchlein” in Form von Snacks & Energy-Balls. Ach ja: Und das gute Gefühl, durchgehalten zu haben, gibt’s obendrein noch dazu.

gartenFESTWOCHEtulln
gartenFESTWOCHEtulln: hier geht’s zum Programm

Wann & Wo & Wie

Die Veranstaltung findet am Freitag, dem 18.6.2021 von 17.00 – 18.30 Uhr an der Donaulände statt. Treffpunkt ist beim Nibelungenbrunnen. Haltet einfach nach Yogis mit Matten Ausschau, dann könnt ihr das Ziel nicht verfehlen. 😉

Anmeldung ist unbedingt erforderlich (zwecks der ayurvedischen Stärkung) und zwar bis spätestens 15. Juni!!!! Die Kontaktdaten für die Anmeldung findet ihr hier. Ach ja – und natürlich startet die Yoga-Veranstaltung nur bei gutem Wetter! Mitzubringen: bequeme Kleidung und Matte. Kostenbeitrag 10,- Euro pro Person.

Wer sich übrigens für die Kurse bei Hilde interessiert. Diese finden in ihrem kleinen Studio im Langenlebarner-Viertel statt. Da gibt’s dann auch unterschiedlichste Ayurveda Behandlungen und sogar Ayurveda Kochkurse 😀.

🧘 🧘🏽 🧘🏿 🧘🏻 🧘‍♀️🧘 🧘🏽 🧘🏿 🧘🏻 🧘‍♀️

Im Rahmen der gartenFESTWOCHENtulln habt ihr übrigens noch viele weitere Möglichkeiten wie z.B. einen Besuch im Schaugarten Rainbowsend in Langenlebarn (hier kannst du mal reinschnuppern) oder eine Kräuterführung durch den Wasserpark in der Tullner Au (lest mal rein). Da ist bestimmt für jeden was dabei!

Also dann – liebe Grüße und Namasté

die Tullnerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kooperation mit der Tullnerin

Gerne stehe ich für  werbliche Kooperationen zur Verfügung. Diese werden auch als solche gut erkennbar für die Leser gekennzeichnet. Allerdings behalte ich mir vor, Themen abzulehnen, mit denen ich mich nicht zu 100% identifizieren kann. Das bin ich mir und vor allem meinen Lesern/Leserinnen schuldig.

Für Anfragen bezüglich Kooperationen: info@die-tullnerin.at