Eierfärben mit Naturfarben

Ostern_2021

(Sorry liebe Leser – enthält ein bisserl Werbung, aber auch gute Tipps) – Alle Jahre wieder kommt – ja klar, das Christkind, aber auch der Osterhase. 😉 Und obwohl meine Minis schon lang aus dem Haus sind, so gehört das Eierfärben für mich zu Ostern noch immer fix dazu. Weil ich gern alles Bio und DIY hab, wird natürlich auch beim Färben immer wieder mal experimentiert. 😊 Nämlich mit Pflanzen und Gewürzen. Dieser Artikel stammt zwar ursprünglich schon von März 2016, ich hab ihn aber nochmal erweitert und neu überarbeitet.

Bunt geht auch mit der Natur …

Bringt ja nix, Bioeier zu kaufen und die dann mit chemischen Farben knallig einzufärben. Auch wenn der bunte Osterhasen-Anstrich angeblich für die Gesundheit unbedenklich ist. Ich bin ein bisserl skeptisch, wenn da Eier in Regebogen- oder Einhornfarben angepriesen werden. Man weiß ja nie. 🤔

Meine Versuche mit Bio-Farben aus dem Handel scheiterten leider ziemlich kläglich 🥴. Drum setzte ich heuer wieder auf meine bewährten Färberpflanzen wie Zwiebel oder Aronia 🧅 und teste mit unterschiedlicher Einwirkzeit.

Und so funktioniert’s …

Da ich mich grad in der Lebensphase “Ich liiiiiebe Pastell” befinde, verwende ich hauptsächlich Eier mit weißer Schale und lass mich überraschen, welchen Farbton sie annehmen.

Ostern kann kommen
Eierfärben mit Naturfarben

Weil ich verhindern wollte, dass die Eierschalen beim Kochen im Farbsud springen und dann die Farbe nach innen gelangt, habe ich die Eier vorweg schon gekocht. Wäre zwar grundsätzlich nicht schädlich, aber das Auge isst halt auch mit. 😉 Außerdem hab ich – so wie von Muttern gelernt – dem Kochwasser einen Schuss Essig beigefügt (damit die Schale fettfrei ist und die Farbe gut hält).

Während also die Eier kochen, werden meine “Färbewässerchen” zubereitet. Schließlich bin ich ja Multitasking. 😂


Werbung

Osteraktion Nuad
Osteraktion Nuad

Es wird oft empfohlen, zum Färben alte Emailtöpfe zu verwenden, aber ich verwende immer mein Edelstahlgeschirr. Was soll schon groß passieren, wenn man mit Lebensmitteln einen Farbsud herstellt. 😉 Bislang sind die Töpfe immer einwandfrei sauber geworden. Nur bei der Arbeitsplatte muss man wie immer beim Färben aufpassen.

Tausendsassa Zwiebel

Gelb / Orange / Rotbraun: Je nach Topfgröße 1 bis 2 Liter Wasser mit Zwiebelschalen (beim Gulasch kochen vor ein paar Tagen gleich zur Seite gelegt) aufkochen und 20 Minuten ziehen lassen. Ich hab etwa 2 – 3 Handvoll Schalen dafür verwendet. Danach abseihen und die vorab gekochten Eier in den Sud legen.

Je nach gewünschtem Farbton kürzer oder länger ziehen lassen. Für zartes Gelb unbedingt Eier mit weißer Schale verwenden und nur kurz in den Sud einlegen. Für Orange etwas länger im Färbewasser belassen. Bei noch längerer Einwirkzeit könnt ihr schöne satte dunkle Farbe erreichen. Nehmt dazu einfach Eier mit brauner Schale. Da sind tolle Nuancen bis hin zu schönem Rotbraun möglich.

bunte Ostereier
Eier mit Zwiebelschalen gefärbt

Schaut übrigens sehr nett aus, wenn im Osterkörbchen einfach nur Eier in den unterschiedlichsten Farbtönen durch Zwiebelschalen liegen. Die sind ohnehin ein Abfallprodukt und so kann man sie durchaus sinnvoll verwerten. Ich liebe diese Art des Upcyclings. 😄

Weitere Färbepflanzen und Gewürze

Gelb: Falls grad keine Zwiebeln zur Hand sind, gibt’s für gelbe Ostereier eine Alternativ-Färbung. Zwei gehäufte Esslöffel Curcuma in 1/2 Liter kochendes Wasser rühren. Etwa zehn Minuten köcheln lassen, zur Seite stellen, danach die gekochten Eier in den Sud (etwa zehn Minuten) legen. ACHTUNG: Auch Curcuma färbt gern die Finger oder die Arbeitsplatte ein

Violett: Hierfür nahm ich im vergangenen Jahr getrocknete und gemahlene Aroniabeeren (geb ich normalerweise gern ins Müsli).

Zwei Esslöffel davon in einen Teefilterbeutel geben und diesen mit 1/2 Liter Wasser aufkochen. Nach etwa 20 Minuten den Topf vom Herd nehmen und die gekochten Eier in den leicht abgekühlten Sud legen.

Heuer hab ich eine etwas einfachere Variante gefunden. Ich hab mir einfach Aroniasaft gekauft (gibt’s in bester Bio-Qualität bei HuBees in Neuaigen und ist seeehr gesund!). Die frisch gekochten Eier hab ich dann in eine hohes Glas gelegt (500 ml Joghurt-Glas vor Altglas-Container gerettet 😉) und mit Aroniasaft übergossen. Dann 15 – 20 Minuten ziehen lassen, je nachdem welchen Farbton man wünscht. Besonders dunkel wird die Farbe aber nicht. Die Nuancen reichen von dezentem Flieder bis hin zu eher steingrau-lila. Das hat aber auch was. Gefällt mir sehr gut.

Rosa: Dafür hab ich mit Saft von Roten Rüben-Salat experimentiert. Drei der sechs Eier nahmen die Farbe gut an. Die anderen leider nicht. Hier werde ich fürs nächste Jahr noch ein bisschen recherchieren. Das geht sicher besser. 😄

Grün: Da mach ich es mir einfach und kauf einfach Eier mit grüner Schale 🤣. Ja – denn die gibt es tatsächlich bereits von der Natur vorgefärbt. Eine spezielle Hühnerrasse (mit Osterhasen-Gen?) legt die netterweise gleich gefärbt ins Nesterl.

Ostern kann kommen
Eierfärben mit Naturfarben

Da heuer ausschließlich Eier mit weißer und sehr heller brauner Schale zum Einsatz kamen, hab ich meine Pastellfarben wie gewünscht bekommen. Ich bin richtig stolz. Zwar nimmt jede Eierschale die Farbe anders stark auf, dafür habe in nun die unterschiedlichsten Nuancen 😍.

Anleitungs-Video gefällig?

Auf der Seite der Umweltberatung findet ihr ein Schritt-für-Schritt-Video zum Thema “natürliches Eierfärben”. Da die verwendeten Eier über eine braune Schale verfügen, wird das Endergebnis dunkler und intensiver. Hab das aber auch ausprobiert und war mit dem Ergebnis sehr happy. 😊 Jetzt stell ich mir nur noch die Frage, wer heuer die vielen Eier essen soll … 🤣🤣🤣

Übrigens – für Ostern sind die Eier mit grüner Schale sowie Wachteleier bei HuBees in Neuaigen zwar leider schon alle verkauft/vorreserviert. Allerdings gibt’s noch Straußeneier (da geht sich Eierspeis für 20 Portionen aus 🤣). Und es gibt ja auch eine Zeit nach den Feiertagen, da findet sich in den Nestern der glücklichen Bio-Henderl 🐓🐓 auch wieder Nachschub …

Straußeneier
Straußeneier – gesehen bei HuBees in Neuaigen

Ich wünsche euch viel Spaß beim Eierfärben und Nachmachen und vor allem schöne Osterfeiertage und bleibts xsund

🐣🐣🐣🐣🐣🐣🐣🐣🐣🐣🐣🐣🐣

Eure Tullnerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare

  1. Peter Girschik
    24. März 2016 / 0:07

    Liebe Tullnerin, Deine Ostereierfärberei it ein Hit, der wirklich funktioniet. Kann zum Nachmachen bestens empfohlen werden!

    • 24. März 2016 / 11:44

      Hallo Peter, freut mich enorm wenn ich andere Menschen für umweltfreundliches Färben begeistern kann. Und ich freu mich selbst ja auch riesig, weil die Farben so schön geworden sind. Liebe Grüße und noch einen wunderschönen Tag wünscht dir die Tullnerin

Kooperation mit der Tullnerin

Gerne stehe ich für  werbliche Kooperationen zur Verfügung. Diese werden auch als solche gut erkennbar für die Leser gekennzeichnet. Allerdings behalte ich mir vor, Themen abzulehnen, mit denen ich mich nicht zu 100% identifizieren kann. Das bin ich mir und vor allem meinen Lesern/Leserinnen schuldig.

Für Anfragen bezüglich Kooperationen: info@die-tullnerin.at