Zur Werkzeugleiste springen

Lust auf Natur? Wie wärs mit der Hagenbachklamm …

der Hagenbach

{enthält Werbung} – Dieser Sommer ist wie früher. Also wie ein Sommer “viel früher”, so vor der Jahrtausendwende oder so. 😉 Die Temperaturen gemäßigt und nicht schon ab Mai “tropische” 30 Grad. Herrlich. Zur Abwechslung pack ich also nicht die Badehose (hoppla – meinte natürlich Badeanzug) ein, sondern hol die Wanderschuhe aus dem Keller. Ich mach einen Ausflug im Bezirk. Nämlich zum Energietanken in der Hagenbachklamm im Naturpark Eichenhain. Bei der Gelegenheit hab ich für alle, die dieses beliebte Ausflugsziel (noch) nicht kennen ein paar Bildchen geschossen.

Beitrag ansehen
Teilen:

Eine Runde Hop on – hop off

Pavillion

{enthält Werbung} – Geht’s euch auch so, dass ihr in euren Urlauben alles Mögliche besichtigt? Jede Kirche und jedes Museum wird gestürmt. Meilenweit läuft man durch die Städte, um jeden Winkel zu erkunden. Und weil die Füße dann gnadenlos zum Streik aufrufen, gönnt man sich ein Hop On Hop Off-Ticket. Ich geb’s zu. Ich liebe diese Art des Sightseeings. Zwar unsportlich aber äußerst bequem. Und meine Füße haben mich danach auch wieder lieb. 😉

Beitrag ansehen
Teilen:

Bärlauchsalz

Bärlauchsalz

Seit Februar freu ich mich bereits auf den Bärlauch. Das erste saftige, frische Grün auf meinem Speisezettel. Das wirkt wie ein Energiekick für mich. Zubereitungsarten gibt’s ja da echt viele. Da hab ich auch in den letzten Jahren immer wieder Rezepte am Blog veröffentlicht. Der wilde Knofl ist übrigens sehr gesund und soll sogar beim Entgiften helfen. Leider lässt er sich nur schlecht konservieren, da das würzige Aroma schnell “Flöten” geht. Also leider nicht zum Einfrieren geeignet. Doch mit Bärlauchsalz kann man sich das wunderbare Knoblauch-Aroma ein wenig länger bewahren. Verwendet wird es eigentlich überall dort, wo man Salz und Knoblauch braucht.

Beitrag ansehen
Teilen:

Bruschetta mit Bärlauch

Bärlauch Bruschetta

Ich liebe italienisches Essen und Bruschetta ganz besonders. Man kann die klassische Variante mit Basilikum allerdings auch hervorragend auf österreichisch abwandeln. Nämlich mit Bärlauch. Also wenn ihr an die frische Luft geht, um euch die Beine zu vertreten, haltet nach Bärlauch Ausschau. Aber bitte bitte nur pflücken, wenn ihr ihn zu 100 % sicher erkennt. Hier könnt ihr Infos finden.

Beitrag ansehen
Teilen:

Tullner Frühjahrsputz

Neue Pflanze Glasbusch?

Update 16.3.2020: Aufgrund der aktuellen “Corona-Verordnungen” werden die Termine großteils verschoben

Der Winter hat Spuren hinterlassen. Also ran an die Fenster zum Frühjahrsputz. Zu meinem Erstaunen: Sichtung von Bienen an der Hausmauer. Etwas verschlafen und benommen. Knallgelber Zitronenfalter im Garten vis-à-vis. Nachbars Enkel hinterher, um ihn zu fangen. Gott sei dank erfolglos. Was zum Kuckuck tun die da? Also nicht der Enkel, sondern Bienchen und Flatterer? Es blüht noch nichts! Kein Pollen = kein Futter. Kein Futter = bald mausetot.

Beitrag ansehen
Teilen:

Kooperation mit der Tullnerin

Gerne stehe ich für  werbliche Kooperationen zur Verfügung. Diese werden auch als solche gut erkennbar für die Leser gekennzeichnet. Allerdings behalte ich mir vor, Themen abzulehnen, mit denen ich mich nicht zu 100% identifizieren kann. Das bin ich mir und vor allem meinen Lesern/Leserinnen schuldig.

Für Anfragen bezüglich Kooperationen: info@die-tullnerin.at