Beauty Secrets

Beauty Secrets

Werbung, weil Verlinkung

Weil auch hübsche Damen in den umliegenden Ortschaften von Tulln höchsten Wert auf ihr Äußeres legen, ist es nur natürlich, dass sich immer öfter kleine Salons außerhalb des Tullner Stadtgebietes ansiedeln. Kürzlich geschehen in Katzelsdorf zwischen dem Gemeindeamt und dem Nahversorger Nah & Frisch. Hier findet man seit November 2018 den Kosmetiksalon Beauty Secrets von Verena Buder.

Gemeinsam mit einer Freundin, die ihrerseits Frisörin ist und den Salon Haarliebe führt (diese Geschichte findest du hier), hat sich Verena den Traum von der Selbstständigkeit erfüllt. Entstanden ist durch die Kooperation der beiden jungen Ladies ein kleiner Beautysalon in dem man/frau quasi von Kopf bis Fuß rundum verwöhnt wird. Inklusive Kaffee und nettem Plausch.

Wie es begann …

Verena hat wohl durch ihre Mutter, die jahrelang für Channoine tätig war, schon früh Lust auf Kosmetikprodukte bekommen. Also Lehrstelle suchen. Im 1. Wiener Bezirk in der Ringstraßen-Galerie lernen, lernen und nochmals lernen. Gesellenprüfung machen und raus aus dem lauten und stressigen Wien zurück nach Tulln.

Das war aber dann doch noch nicht ganz das, was sie wollte. Also nächster Schritt: Selbstständigkeit. Und jetzt passt’s einfach. Das merkt man auch als Kunde. Verena liebt was sie tut. Der Beruf ist ganz offensichtlich auch Berufung.

Beauty Behandlungsraum
Beauty Behandlungsraum

Haartrend 2019 – weiterhin glatt …

Weil volle Haarpracht zwar am Haupt durchaus wünschenswert ist, jedoch an jeglichen weiteren Körperstellen nicht unbedingt ästhetisch wirkt, bietet Verena Haarentfernung sowohl mit Wachsstreifen als auch mit der Sugaring Methode an. Da ich neugierig auf die 2. Methode war, hab ich’s natürlich ausprobiert. Zu meiner Überraschung war die Behandlung so gut wie schmerzfrei. Halleluja! Endlich hab ich meine eierlegende Wollmilchsau gefunden. Übrigens nicht nur wir Mädels lassen uns der glatten Haut wegen malträtieren. Immer öfter finden auch Herren den Weg hierher. Schließlich mag man(n) der Damenwelt ja optisch auch ins Auge stechen und der Sommer samt Badesaison steht quasi vor der Tür …

Was gibt’s noch …

Natürlich geht es bei einem Kosmetikstudio in erster Linie um eine schöne Haut. Hier hat sich Verena für die Produkte von Channoine entschieden. Da die Cremen und Wässerchen tierversuchsfrei und außerdem noch frei von Parabeln und Paraffinen sind, musste sie nicht lange überlegen, mit welche Produkten sie arbeiten möchte. Außerdem ist sie ja quasi damit aufgewachsen.

Produkte bei Beauty Secrets
Produkte bei Beauty Secrets

Neben den üblichen Leistungen eines Kosmetikstudios wie Gesichtsbehandlung gibt’s natürlich auch Maniküre mit Peeling, Packung und Lack. Genau genommen: Shellac. Der Vorteil ist, dass sich Shellac doch deutlich länger hält als normaler Nagellack. Gerade bei den Fingernägeln nervt es mich sehr, wenn ich jeden 2. Tag neu lackieren muss. Noch genialer finde ich jedoch den Shellac auf den Fußnägeln. Speziell im Sommer, wenn man z.B. ans Meer fährt. Denn er hält und hält und hält und zeigt dem Salzwasser die lange Nase. Mit Swarovski-Steinchen oder Stempeln kann man die Nägel noch zusätzlich aufpeppen.

Verena@work
Verena@work

Seit 8. April bietet Verena auch das Modellieren von Gel-Nägeln an. Aufgrund der hohen Nachfrage seit Eröffnung des Salons hat sie sich für eine Zusatzausbildung entschlossen und den Kurs vor Kurzem absolviert.

Beauty Secrets hat von Montag bis Freitag geöffnet, allerdings wird um vorherige Terminvereinbarung unter 0650/803 25 99 gebeten!

Das war’s für heute mit den News. Bis bald!

die Tullnerin


Teilen:

Blond, blonder – Haarliebe

Blond, blonder – Haarliebe

Werbung, da Verlinkung

Nicht mehr ganz neu, aber trotzdem erst knapp 5 Monate jung, ist der Salon “Haarliebe” von Rebecca Hebda und “Beauty Secrets” von Verena Buder in Katzelsdorf. Die beiden jungen Damen haben im ehemaligen Raika-Gebäude einen sehr schicken kleinen Salon mit Frisör und Kosmetik eingerichtet. Und weil man als hochgradig Nahverwandte ja durchaus stolz auf den Nachwuchs sein darf, möchte ich heut auch dazu ein paar Wörtchen schreiben.

Salon Haarliebe
Salon Haarliebe

Sesshaft geworden …

Rebecca von Haarliebe hat ja bereits als mobile Frisörin die Selbstständigkeit mit all ihren Herausforderungen kennen lernen dürfen. Nach drei Jahren “on Tour” war es an der Zeit, sesshaft zu werden. Da Tulln aber bereits durchaus gut versorgt mit Frisörstudios ist, wurde im Tullner Umland gesucht und gefunden. Schließlich wachsen auch die Ortschaften rund um Tulln ziemlich schnell, Wohnungen und Reihenhäuser schießen aus dem Boden. Kurzum – auch dort ist ein Friseursalon sehr willkommen.

Die Trends 2019 …

Balayage-Technik
Balayage-Technik

Zur Frage, was den punkto Farbe und Schnitt 2019 im Trend liegt, kam die Antwort kurz und bündig: Alles was gefällt und typgerecht ist. Allerdings kann man nicht leugnen, dass nach wie vor “Blond” der Renner ist. Kaum zu glauben, was es da alles an Nuancen gibt. Von Erdbeer-Blond, über pudriges Pastellblond, Balayage etc. Was mich sehr erstaunt: Voll im Trend liegt auch Blond mit dunklem Ansatz. Juhu! Sowas hört man doch gern, oder? Also macht mir mein Nachwuchs (ich mein natürlich den am Kopf) in Zukunft keinen Stress mehr …

Was ich auch seeeehr positiv finde: Statt mit Alufolie wird hier mit Papier bei den Strähnen gearbeitet. Wenn man weiß wie Alu abgebaut, hergestellt und entsorgt wird, ist mir die Papier-Variante tausendmal lieber!!!

Blond liegt im Trend
Blond liegt im Trend

Bei langem Haar trifft man mit weichen Wellen und natürlichem Look voll den Zeitgeist. Bisschen Boho-Chic ist nie verkehrt! Gleiches gilt auch für halblange Mähne. Bei Kurzhaar darf’s der klassische freche Pixie-Cut sein. Sehr gewagt hingegen ist der Prinz Eisenherz-Schnitt, den ich persönlich eher als Unfall denn als Haarschnitt einordnen würde. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Und wenn’s gefällt, ist es ja ok, diesen Trend mitzumachen. Übrigens auch wieder seeeehr gefragt: Stirnfransen.

Spliss adé
Spliss adé

Was gibt’s Neues?

Wimpernlifting
Wimpernlifting vorher-nachher

Neu: Haarliebe bietet seit kurzem auch professionelles Wimpernlifting an. Das ist ein bisschen so wie eine Dauerwelle für Wimpern. Der Look ist sehr natürlich und man erspart es sich, die Wimpern zu tuschen. Hat jedoch nichts mit Wimpern-Extensions zu tun. Das Lifting hält ungefähr 6 bis 8 Woche, da ja auch Wimpern so wie alle anderen Haare regelmäßig ausgehen um neu nachzuwachsen.

Braut-Alarm

Nach wie vor ist Rebecca auch gut gebuchte Hochzeits-Frisörin. Da ist sie mit Herz und Seele dabei. Klar. Wer mag keine Hochzeiten? Ich persönlich kann mir tatsächlich Schlimmeres vorstellen, als eine Frau am “schönsten Tag im Leben” für den besonderen Moment herrichten zu dürfen. Für diese Anlässe wird Rebecca dann auch kurzfristig wieder mobil und kommt – wenn gewünscht samt Visagistin – ins Haus.

Unter uns – Brautfrisur brauch ich keine mehr, aber das mit dem pudrigen Pastell-Blond muss ich mir nochmal näher anschauen.

Erreichbar ist Haarliebe von Montag bis Freitag ab 9.00 Uhr. Termine nach telefonischer Vereinbarung unter 0664 / 513 26 27. Und natürlich findet ihr sie auch hier auf Facebook.

Liebe Grüße

die Tullnerin


Teilen:

Haarliebe – Late Night Styling & Styling-Parties in Tulln

Haarliebe – Late Night Styling & Styling-Parties in Tulln

ARTIKEL IST NICHT MEHR GANZ AKTUELL, DA HAARLIEBE DIE MOBILE TÄTIGKEIT BEENDET HAT. IHR FINDET DEN SALON NUN IN KATZELSDORF!

(Werbung, da Verlinkung)

Frisöre gibt es in Tulln ja nun wirklich ausreichend. Allerdings kenne ich nur ein paar wenige, die mit Sack und Pack zu den Kunden in deren trautes Heim kommen. Und wie man ja weiß, sind die Geschmäcker verschieden. Geht der eine gern in einen schönen Salon, um dort bei einer Tasse Kaffee ein bisschen Tratsch und Klatsch zu hören, so ist’s dem anderen viel lieber, in Ruhe zuhaus seine Haarpracht stutzen zu lassen.

Haarliebe Logo
Haarliebe Logo

Seit einigen Wochen ist Tulln nun um eine mobile Frisörin reicher. Jaja, schon wieder eine Frisörin. Aber: Mit “Haarliebe” versucht die Jungunternehmerin Rebecca Hebda, einige Marktlücken abzudecken. Einerseits besucht sie Leute, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in einen Salon können oder wollen, andererseits gibt’s bei ihr “Styling Partys” und “Late Night Styling”.

Und diese beiden Themen interessieren mich natürlich. Und euch hoffentlich auch.

Beitrag ansehen
Teilen:

Auf einen Sprung in die Holzschuh-Passage

Auf einen Sprung in die Holzschuh-Passage

aktualisiert im Oktober 2019

(Werbung, da Verlinkung) – Vielleicht liegt es in der Natur des Menschen, vielleicht ist es auch eine mir angeborene Marotte: Ich liebe Passagen, Innenhöfe und Arkaden. Vorzugsweise, wenn ich dort kleine Geschäfte und Läden entdecken kann. Für mich hat das viel mehr Charme als ein Einkaufszentrum, obwohl ich natürlich auch dort gerne mal vorbei schaue. Aber da ich von Natur aus mit einer großen Portion Neugier ausgestattet bin, reizen mich kleine Passagen zum Entdecken einfach mehr.

Also folgte ich unlängst wieder einmal dieser magischen Anziehungskraft und bog vom Hauptplatz direkt in die „Holzschuh-Passage“ ein um zu sehen, was es Neues gibt. Für alle Nicht-Tullner: Vom Hauptplatz kommend findet ihr den Eingang zu dieser Passage bei der Fleischerei Berger.

Beitrag ansehen

Teilen:

Kooperation mit der Tullnerin

Gerne stehe ich für  werbliche Kooperationen zur Verfügung. Diese werden auch als solche gut erkennbar für die Leser gekennzeichnet. Allerdings behalte ich mir vor, Themen abzulehnen, mit denen ich mich nicht zu 100% identifizieren kann. Das bin ich mir und vor allem meinen Lesern/Leserinnen schuldig.

Für Anfragen bezüglich Kooperationen: info@die-tullnerin.at