Zur Werkzeugleiste springen

Ein besonderer Tag in einem besonderen Jahr …

Brautpaar

{enthält Werbung} – Jetzt ist es also so weit. Eines meiner beiden Wunschkinder hat nicht nur den Mann fürs Leben gefunden, sondern wagt den Schritt aufs Standesamt. Juhu, ein Fest steht vor der Tür. Ein besonderer Tag. In einem ganz besonderen Jahr.

Natürlich freu ich mich riesig. Welche Vollblut-Mutter tut das nicht. Aber es ist auch ein komisches Gefühl. Sie war doch grad noch mein Baby (Halleluja, bin ich froh, dass ich nachts nicht mehr raus muss) 😉 und die Pubertät haben wir auch beide lebend überstanden 😛 (welch ein Segen). Aber Halt! Jetzt bloß nicht sentimental werden. Es wird gefeiert! 😀

Viel gibts in Corona-Zeiten eh nicht zum Organisieren. Das große rauschende Fest wirds nicht geben. Aber ein wunderschönes Brautkleid ist trotzdem gekauft, alles darf man sich von Corona nämlich auch nicht vermiesen lassen. 😉 Die Torte wird familienintern gebacken und verziert. Das Hochzeits-Make-Up samt Frisur zaubert die allerbeste Freundin der Braut, die das glücklicherweise von der Pike auf gelernt hat. Wir schaffen also tatsächlich, alles seeehr klein zu halten. 🙂

Alles da, was man braucht …

Übrigens wurden fast alle obligatorisch wichtigen Hochzeits-“Utensilien” in unserer Stadt besorgt. Die Ringe stammen vom Juwelier Figl, der Brautstrauß wird demnächst von Blumenoase Ajili gebunden. Selbst mein Schwiegerkind in spe wurde in der Herrenabteilung von Stift Mode fündig. 🙂 Nur fürs Brautkleid mussten wir kurz nach Wien “abwandern”.

Hochzeit : Ringe
Endless Love

Aber nicht nur meine “Kleine” putzt sich für diesen besonderen Tag ordentlich raus. Schließlich kann ich als Brautmutter ja schlecht in Jeans und Pulli aufkreuzen.

Also ging’s vor einigen Tagen kurzerhand in die Rosenarcade auf der Suche nach meinem Hochzeits-Outfit. Hab ich in bester Schnellschuss-Einkaufsmanier erledigt. Nur bei den Schuhen samt Clutch konnte ich mich bis jetzt noch nicht zum Kauf durchringen. Fiele leichter, wenn ich acht Beine hätt. Dann müsst ich mich nicht entscheiden und würd einfach alle Schuhe nehmen. 😆

Weil ich an diesem besonderen Tag hauptsächlich von lieben Menschen, die den Altersdurchschnitt extrem nach unten korrigieren, umgeben sein werde 😯 , hab ich mich zwecks optischer Verjüngung auch gleich vertrauensvoll in die Filiale von Douglas begeben. Da möchte ich mich an dieser Stelle für die wirklich sehr gute Beratung bedanken. Bewaffnet mit Antifalten-Creme und anderen Wundermittelchen zog ich frohen Mutes von dannen …

Naturkosmetik
Naturkosmetik – genau mein Ding

Nagellack & andere farbenfrohe Gesellen wurden meinerseits in den letzten Jahren ziemlich ignoriert. 😳 Aber jetzt ist Schluss damit! Ich will so aussehen, wie ich mich fühle. Nämlich viiiiiiiel jünger als mein Führerschein verrät. 😀 Na gut – Schminke allein wird das Unmögliche nicht schaffen. Aber dank Foundation, Lippenstift und ein paar anderer netter Kleinigkeiten kann ich mir jetzt glatt ein paar Jährchen weg mogeln. Wenn ich in den Spiegel schau, bild ich mir sogar ein, dass die Augencreme bereits glatt ein paar Falten ins Nirwana befördert hat. Na geht doch, fühl mich schon wie Mitte 40. 😉

Der große Tag meiner Kleinen ist also bestens vorbereitet. Ready for Wedding!!!

Liebe Grüße, Servus und bleibts xsund

die Tullnerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kooperation mit der Tullnerin

Gerne stehe ich für  werbliche Kooperationen zur Verfügung. Diese werden auch als solche gut erkennbar für die Leser gekennzeichnet. Allerdings behalte ich mir vor, Themen abzulehnen, mit denen ich mich nicht zu 100% identifizieren kann. Das bin ich mir und vor allem meinen Lesern/Leserinnen schuldig.

Für Anfragen bezüglich Kooperationen: info@die-tullnerin.at